U17 und U19 punkten voll

Das Wochenende begann am Samstagnachmittag in Wolkenstein mit dem ersten Meisterschaftsspiel der Saison für die U17. Sichtlich nervös starteten die Jungs ins Spiel, Gröden konnte diese Unsicherheit zur 1:0 Führung nutzen. Unserer Unsicherheit spielgelte sich auch dadurch nieder, dass wir uns immer wieder zu Fouls hinreißen ließen und Gröden somit immer wieder in Überzahl agieren konnte. Speziell nach unserem Ausgleich hatten die Gegner immer wieder in Überzahl die Chance auf die erneute Führung. Am Ende des ersten Drittels konnten wir aber einen weiteren Treffer erzielen und gingen somit in Führung. Nach dem ersten Pausentee kam Gröden wieder stärker Zurück und schaffte prompt den Ausgleich. Nun lief es aber besser in den eigenen Reihen, zwar immer noch nicht rund aber wir kamen besser ins Spiel und konnten mit einem Shorthander wieder in Führung gehen. Im dritten und letzten Drittel gelang der 2:4 Treffer ehe Gröden im Powerplay den Rückstand wieder auf einen Treffer reduzieren konnte. 6 Min. vor Schluss eine unschöne Szene ein Grödner Spieler musste nach einem harten Check an den Kopf an einem unserer Piraten schon frühzeitig in die Kabine, in der darauffolgenden Überzahlsituation haben wir den 2 Tore Vorsprung wieder hergestellt welcher den 3:5 Endstand besiegelte. Somit starten die Jungen Piraten mit 3 Punkten in die Saison.

U19 beim ersten Heimspiel, am gestrigen Sonntag musste die U19 zu Hause gegen den HC Cortina ran, den schlechten Start gegen Meran der letzten Woche wollten die Jungs unbedingt wieder gut machen und legten sich richtig ins Zeug. Es war eine Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Nach dem ersten Drittel konnte Cortina noch das 0:0 halten, aber im zweiten Drittel zeigten unsere Piraten ein schönes Spiel und konnten mit einer verdienten 2:1 Führung in die letzte Pause gehen. Im letzten Spielabschnitt konnten wir das Resultat auf den 4:1 Endstand schrauben. Mit diesem Sieg können wir uns jetzt in der oberen Tabellenhälfte platzieren.

Bravo Boys, weiter so.