U13 gewinnt aber leider verlieren U17 und U19

Blau bringt Glück für unsere U13-Piraten spielten am Samstag zu Hause gegen Asiago. Bereits auf Eis beim Einwärmen  entschlossen wir "gemeinsam" in einer ""Hau-ruck-Aktion", doch noch in "blau" zu spielen - zu ähnlich war die Farbe unserer Trikots mit deren von Asiago - blau, unsere Glücksfarbe 🤪 Auch mit 2 Toren im Rückstand ließen die Piraten den Kopf nicht hängen und kämpften bis es gelang, in der letzten Minute -  mit 6 Feldspielern auf dem Eis - den Ausgleich zu erzielen!! Never give up - und mit Kaltschnäuzigkeit geschossenen Penalties holten wir uns auch noch den Zusatzpunkt. Tolle Leistung. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf das nächste packende Duell - kein geringeres als das Derby gegen Kaltern.

Fast anschließend and das U13 Spiel fand das Schlagerspiel der U17 Gruppe A in Eppan statt der Gegner der Piraten auch der HC Asiago. Nach einem Tor und -Strafen losen ersten Drittel, konnte Asiago im 2ten Drittel einen 0:2 Vorsprung erspielen. Kurz darauf der Eppaner Anschlusstreffer zum 1:2 in doppelter Überzahl. Leider Konnte Asiago den 2 Tore Vorsprung noch im 2ten drittel wiederherstellen. Zu Beginn von Drittel 3 der 2te Eppaner Treffer, nun machte sich Hoffnung breit aber dieser wurde nach nur 3 Minuten mit dem 4ten Treffer von Asiago ein herber Dämpfer verpasst. Eine gute Minute vor Schluss nahmen wir unseren Goalie vom Eis und versuchten alles, es gelang uns noch der dritte Treffer, aber leider nicht mehr der Ausgleich. Für diese Mannschaft läuft es nicht Rund das Team hat viel Potenzial kann es aber zurzeit nicht umsetzen. Wir sind überzeugt, dass wir in den nächsten Spielen unsere Leistung steigern können und bald den richtigen Spiel-Rhythmus finden werden.

Am heutigen Sonntag startete unsere U19 schon am frühen Morgen nach Torre Pellice, wo um 12:30 der erste Puckeinwurf auf dem Plan stand. Leider konnte unsere U19 die wenigen Chancen die sie hatten nicht Verwerten, trotzdem hielt uns ein glänzend aufgelegter Matteo bis zum Schluss im Spiel. Es fehlte nur noch eine Minute auf der Stadionuhr als wir mit 6 Feldspielern versuchten den Ausgleich zu erzielen, leider schäften es in dieser Situation die Hausherren den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen und besiegelten so unsere Niederlage.