So verlief das Wochenende der Jungen Piraten

Am Samstagmorgen eröffnete das U13 Team das Wochenende. Endlich durften unsere Cracks auf Eis, um sich im 1. Meisterschaftsspiel mit dem SV Lana zu messen. Motiviert gings ins 1. Drittel. Bis 1 Sekunde!! vor Schluss stand es 0:0 ... und endlich zappelte der Puck mit etwas Glück im Tor des Gegners. Mit 1:0 gings in die Kabine zum "Pausen-Himbeersaft"!!!

Mit dem knappen Vorsprung gaben sich unsere Piraten nicht zufrieden und erhöhten den Rhythmus. Beherzt und mit tollen Kombinationen netzte jede Linie ein paar Mal ein. Schlussendlich freuten sich die Spieler, Coaches und Fans über ein 16:3 Schlussergebnis!!! Einen herzlichen Dank an Lisi und Bence - sie wissen warum 😃!!!

Schon am Nachmittag trat die U17 seinem Gegner gegenüber, beim Heimauftritt hieß der Gegner Valli del Noce, das neue zusammengestellte Team bestehenden aus dem HC Fondo und dem HC Val di Sole konnte unsere Jungs aber nie wirklich unter Druck setzen. Mit einigen schönen Kombinationen und viel Spielwitz schraubte die U17 Truppe das Resultat bis auf den 11:4 Endstand. Am kommenden Samstag wird das ganze schon etwas schwieriger denn das kommt uns das Juniorteam aus Auer und Neumarkt besuchen. Um 16:45 steht der Kracher der Gruppe A auf dem Programm erster gegen zweiten.

Nach so vielen Blau-gelben Toren am Samstag war am Sonntagmorgen die U15 an der Reihe, eine sehr junge aber durchaus talentierte Truppe musste gegen den HC Trient ran. Genau vor einer Woche gab es schon die selbe Begegnung in einem Freundschaftsspiel trennten sich die beiden nach 70 Minuten mit einem 1:1. Mit dem Eppaner Kämpferherz am richtigen Fleck wollten die Cracks die ersten 3 Punkte holen, aber wieder reichten 60 Minuten für einen Sieger nicht aus wieder stand es nach einem extrem spannenden Spiel mit Chancen auf beiden Seiten 1:1. Nun musste der Sieger in der Penalty-Lotterie ermittelt werden, hier hatten die jungen Piraten das Glück leider nicht auf ihrer Seite. Kopf hoch die Meisterschaft ist noch lang.

Nun wart noch das U19 Team an der Reihe, welche zu Hause den Tabellen Nachbaren aus Alleghe empfangen haben. Der HC Alleghe welcher in einer Zusammenarbeit mit Fassa sei es die U17 wie die U19 ins Rennen schickt. Das erste Drittel ging leider komplett in die Hose, bei der ersten Pausen-Sirene zeigte die Stadionuhr einen 0:2 Rückstand an und zu Beginn des zweiten Drittel sogar 0:3, doch das Team fand zusammen und begann endlich zu kämpfen. Über den Kampf fanden die Jungs auch ins Spiel und zeigten uns von nun an ein tolles Spiel. Sicher war es ein sehr nervöses und von vielen Strafen geprägtes Spiel aber dennoch ließen die jungen Wilden immer wieder ihre Klasse aufblitzen. So konnten in diesem Drittel gleich 5 Eppaner Tore umjubelt werden. Das dritte Drittel verlief etwas ruhiger und wir konnten sogar noch zum 6:4 Endstand einnetzen. Bravo Boys so kann es gern weiter gehen.